Internationale Kiwanis-Jugend zu Gast in Meran

23. August 2021

Jugendliche aus ganz Europa für soziale Themen zu begeistern und ihnen Leadership zu vermitteln war Thema beim „Kiwanis-Youth-Camp 2021“ in Meran.

Knapp über 20 Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren mit deren Betreuern*innen aus Italien, Schweiz, Deutschland, Niederlande, Rumänien, Frankreich folgten einer Einladung des Serviceclubs KIWANIS zum internationalen „Youth Camp 2021“ welches nach einer intensiven Woche mit Sonntag 8. August 2021 erfolgreich zu Ende ging. Gastgeber und Organisator dieser Länder übergreifenden Jugendveranstaltung war der Meraner Kiwanis-Club mit Präsidenten Josef Unterholzner. Begleitet und mit unterstützt wurde das Projekt zudem vom Kiwanis-Club Bozen und Bruneck. Die internationale Kiwanis-Gemeinschaft setzt sich weltweit für die Interessen und Belange vor allem für Kinder und Jugendliche ein. Eine der erfolgreichsten Aktionen der letzten Jahre war eine Spendenaktion von rund 100 Millionen Euro an die UNICEF, Kinder der dritten Welt gegen Tetanus zu Impfen. Mit diesem speziellen Jugendcamp hier in Meran möchte Kiwanis den Jugendlichen Themen wie Charity und Leadership näherbringen sowie für Kultur und Sport begeistern. Verantwortlicher Projektleiter war das Meraner Clubmitglied Peter Paul Bernhard der nach einer intensiven Vorbereitungszeit den Jugendlichen ein umfangreiches Programm bieten konnte. Wanderungen zum Partschinser Wasserfall sowie rund um die Drei Zinnen wurden unternommen. Ein ausführlicher Besuch im Andreas-Hofer-Museum, im Ötzi Museum und den Gärten von Schloss Trautmannsdorf standen auf dem Programm. Unternehmen wie Salewa und TechnoAlpin sowie der Südtiroler Landtag wurden besucht. Der Historiker und ehemalige Landtagsabgeordnete Hans Heiss referierte in einem Gedankenaustausch mit den Jugendlichen über die Geschichte Südtirols und erklärte den gespannten Zuhörern die Südtirol Autonomie. Mit der Sozialaktion „Müllfreies Meran“ unter Leitung von Melitta Platter kam auch das Thema Umwelt nicht zu kurz. Die Camp-Sprache war ausschließlich Englisch, auch das eine Herausforderung für die Jugendlichen. Untergebracht war die Gruppe samt Betreuer*innen, welche am Ende der Woche von all den Eindrücken und Inhalten tief beeindruckt war, im Schülerheim der Salvatorianerinnen in Obermais. 


    Die Arbeitsgemeinschaft der Alpenländer zeichnet in diesem Jahr innovative Klimaschutzprojekte aus. Noch bis 15. Juni können Projekte zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz eingereicht werden. Mit dem diesjährigen Arge-Alp-Preis will die Arbeitsgemeinschaft der Alpenländer den Klimaschutz in den Mittelpunkt rücken. Ausgezeichnet werden ...

Mehr lesen

  Ab sofort und bis zum 31. Juli können sich Betriebe, Vereine, Körperschaften und Organisationen um den Preis für nachhaltige Mobilitätsprojekte bewerben. Das Preisgeld beträgt insgesamt 10.000 Euro. in diesem Jahr wieder den " Südtiroler Mobilitätspreis ", der im September verliehen wird. Ausgezeichnet werden Projekte, die sich ...

Mehr lesen

  Maßnahmen zur Unterstützung der Aufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine beinhaltet eine Dringlichkeitsverfügung des Landeshauptmannes, die seit kurzem rechtswirksam ist. Eine Befreiung von der Gemeindeimmobiliensteuer GIS und die Verringerung der Abfallgebühr – das sind die wesentlichen Inhalte in der jüngsten ...

Mehr lesen

Hinter jedem Cent steckt ein Mensch. Der Verein Südtiroler Ärzte für die Welt zieht Bilanz. Medizin, Bildung, Trinkwasser: Private Einzelspenden finanzieren die Projekte. Auch im Coronajahr 2021. 1.268.361,33 Euro. Wir schreiben die Zahl mit Komma. Jeden Cent. Im Verein Südtiroler Ärzte für die Welt geht das Herz über. Ein Spendenbudget ...

Mehr lesen
Ausgabe 10

Erscheint am Do, 26. Mai
Redaktionsschluss ist am
Mo, 23. Mai

Restaurant Ferienwohnungen NiederhofGartenbau Pozzi in NaturnsStube ida
Ausgabe 9 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 9/2022