Meraner Weihnacht

26. November - 6. Januar 2022

22. November 2021

Während sich die Gassen, Straßen und Innenhöfe der Stadt in ein Lichtermeer verwandeln, ist auf der Kurpromenade alles startklar für die Meraner Weihnacht, welche vom 26. November bis 6. Januar stattfindet (Eröffnung am Donnerstag, 25. November um 17 Uhr). Die Meraner Weihnacht steht für eine einzigartige vorweihnachtliche Stimmung. Die Besucher dürfen sich auf ein zauberhaftes Ambiente freuen und, mit der Zusammenarbeit und dem Verantwortungsbewusstsein aller, sich zwischen den zahlreichen Häuschen mit den handwerklich gefertigten Produkten und den Gastronomieständen in Sicherheit wiegen und den Meraner Advent genießen.

Um dies zu gewährleisten wurden zusätzlich zu den bereits bekannten und vorgeschriebenen Verhaltensregeln, die jeder kennt - wie z.B. das korrekte Tragen der Nasen-Mundschutz-Maske -, schnelle und einfach anwendbare Maßnahmen eingeführt. Im Besonderen bedarf es eines Einweg-Armbandes, um an den Ausstellerständen Einkäufe tätigen und Speisen und Getränke konsumieren zu dürfen. Dieses wird nach Überprüfung des Green Pass an den Checkpoints bei den diversen Eingangsbereichen der Meraner Weihnacht ausgehändigt. Weiters wird eine Anlaufstelle zur Durchführung von Schnelltests eingerichtet.

Die Eröffnung

Mit musikalischer Einstimmung des Merano Pop Symphony Orchestra an den Treppen zur Kurpromenade an der oberen Freiheitsstraße - Nähe Sandplatz wird die Meraner Weihnacht am Donnerstag, 25. November um 17 Uhr festlich eröffnet.

Bei schlechtem Wetter findet die Eröffnung im Kursaal statt.

Die Austragungsorte der Meraner Weihnacht

Nirgendwo ist die Wärme der Adventszeit und das Flair der Stadt so spürbar wie auf der Meraner Weihnacht: eine Stadt, die ihre Traditionen pflegt, die aber immer auch offen für Neues ist. So spiegelt sich dieses Bild auch bei den Häuschen auf der Kurpromenade wieder, wo Design sich mit Tradition und moderner Dynamik vereinen. Handwerk, Spielwaren, weihnachtliche Dekorationsartikel (und nicht nur) sowie Lebensmitteln wechseln sich mit Gastronomieständen ab, die sich zwar bei ihren angebotenen Gerichten an die Südtiroler Küche anlehnen, oft aber sogar mit neuen Ideen und Kreativität “neue” Teller zaubern.

Bei der Stube des Lebendigen Handwerks dürfen wir den Ausstellern bei der Anfertigung ihrer Produkte wieder über die Schultern schauen. Auch das Solidaritätshäuschen, wo sich Benefiz- bzw. Hilfsorganisationen abwechseln, findet wieder Einzug an der Meraner Weihnacht.

Mit “Merano City Crime” kann man mithilfe des eigenen Smartphones die Meraner Weihnacht und die Stadt auf lustige Art und Weise erkunden. Eine technologische Schnitzeljagd!

Am Thermenplatz dürfen wir uns wieder der beliebten Kugln (Mittag- und Abendessen in den überdimensionalen Weihnachtskugeln), der Sky Bar, dem Eislaufplatz und vieler Tannenbäume erfreuen. Unter diesen befindet sich auch der große Baum der Wünsche, der mithilfe der Stiftung Lene Thun geschmückt wurde. Die Stiftung unterstützt Kinder und ihre Familien an den Kinderstationen von 30 italienischen Krankenhäusern durch ihre Keramik-Therapien und gibt ihnen so die Möglichkeit, die langwierige Behandlung ihrer Krankheit auf eine etwas angenehmere Weise zu durchleben.

Musikalische Darbietungen, Chöre, Theater- und Eislaufkunstlaufaufführungen sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Bei “Mamming 24 - Fenster zum Museum” handelt es sich hingegen um die Initiative des Palais Mamming Museum am Pfarrplatz: Der diesjährige Adventkalender ist im wahrsten Sinne eine Ausstellung. Das Palais Mamming Museum stellt bei jeder Öffnung der 24 Fenster an seiner Hausfassade, eine Reproduktion von Gegenständen seiner Kollektion aus. Sie erfahren alle Geheimnisse der ausgestellten Gegenstände anhand von Erklärungskarten, die bei jeder Fensteröffnung um 16.30 Uhr (außer am 24.12. um 12.00 Uhr) aufliegen werden.

Sicherheit und auch ökologische Nachhaltigkeit

Die Meraner Weihnacht ist seit 2014 ein Green Event (von der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz zertifiziert). 

Um die Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten, werden Maßnahmen in verschiedensten Bereichen umgesetzt - von Abfallmanagement und Mobilität bis hin zu Energieeffizienz und Kommunikation.

In der Umgebung

Nicht nur in Meran, sondern auch im Zentrum von Lana und Algund öffnen die Weihnachtsmärkte ihre Tore. Außerdem kehrt in Algund auch der Forster Weihnachtswald der Bierbrauerei Forst zurück. 


Ergebnisse der Onlineumfrage

  Nach fast zwei Jahren Corona-Pandemie sind neuerliche Schul- und Kindergartenschließungen noch immer nicht vom Tisch. Die durch die Verbreitung der hochansteckenden Omikron-Variante zuletzt rasant gestiegenen Infektionszahlen, führen aktuell zur Quarantäne zahlreicher Kindergartengruppen und Schulklassen. Wie sich Familien organisieren, wenn sie durch ...

Mehr lesen

„Aktion unVERZICHTbar 2022“

  Auch heuer bleibt die 18. Ausgabe der „Aktion Verzicht“ eine „Aktion unVERZICHTbar“: Von Aschermittwoch, 2. März, bis Karsamstag, 16. April, wird die Bevölkerung dabei zum Mitmachen aufgerufen.  Auf bestimmte Werte, Haltungen und Ideale soll nicht verzichtet werden, sondern im Gegenteil besonders geachtet werden – im wörtlichen ...

Mehr lesen

Die von der Stadtregierung und den Bürgern der Gemeinde Meran gewünschte Biomüllsammlung von Tür zu Tür soll mit 2023 Realität werden. Der Verwaltungsrat der Stadtwerke Meran steht geschlossen hinter diesem Projekt. Der Dienst soll möglichst auf dem gesamten Meraner Stadtgebiet durchgeführt werden. Das Projekt, an dem die Stadtwerke bereits ...

Mehr lesen

Gewinnspiel Schule am Bauernhof

Ein Brief an deine Südtiroler Bäuerin Gewinnspiel Schule am Bauernhof: Greif zur Feder, erzähle vom Bauernhof und gewinne einen „Schule am Bauernhof“-Besuch. Es ist ein Erlebnis mit allen Sinnen. Wer schon einmal auf einem Bauernhof war, der weiß, wovon die Rede ist: Beim Arbeiten mit den Händen, beim Brot backen, beim Streicheln der Tiere ...

Mehr lesen
Ausgabe 2

Erscheint am Do, 03. Feb
Redaktionsschluss ist am
Mo, 31. Jan

Ausgabe 1 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 1/2022
Mortec ToreGrünkultur Luther MeranMeraner Stadtanzeiger Online-Werbung