Ich wünsche Ihnen allen frohe Weihnachten. Ich wünsche Ihnen Harmonie, Frieden, Liebe, keine aggressionsschwangeren Verwandtenbesuche und keine peinlichen Gesprächspausen mit den Schwiegereltern. Ich wünsche Ihnen angenehme Feiertage mit viel frischer Luft, wenig Blähungen und so gut wie keiner Gewichtszunahme. Ich wünsche Ihnen ein freudiges „ahhh“ beim Auspacken Ihrer Geschenke und das Gefühl, endlich erhört worden zu sein vom Geschenke-Gott dieses Jahr … Ich wünsche...

Sind sie der Herbsttyp? So mit Wohnung kuschelig einrichten, in Rottönen gehaltene Pölster auf dem Sofa, Tischdecke passend zu den sich färbenden Bäumen draußen, dicke Decke beim Fernsehen, Badesalze mit Aromaessenzen à la „Kaminfeuer“ oder „Wintertraum“, viele Kerzen aufstellen - immer mit der Angst im Nacken, dass man die Bude abfackelt - schwere, das kalte, schwarze Glas in der Finsternis verhüllende Vorhänge? So mit Törggelen gehen mit den Freunden, mit gebratenen Kastanien,...

Kennen Sie diese Tage, an denen man in der Früh beim Aufstehen aufs Lego der Kinder steigt, die Haare beim ersten, flüchtigen Blick in den Spiegel schon verraten, dass sie viel Zeit in Anspruch nehmen werden, bis sie in der richtigen Form für die Arbeit sind, das Kaffeepulver gar nicht mehr reicht für eine Portion und die Milch beim Hineinmischen flockt? Während man frühstückt, merkt man, dass man um 9.00 Uhr einen Termin bei der Fußpflege vereinbart hat, den man unmöglich wahrnehmen kann, weil die Tochter...

Jetzt bereiten sich die jungen Dinger alle auf die Aufnahmeprüfungen vor – der Numerus clausus ist ja leider eh schon gelaufen – sie lernen Dinge, die sie für ihren neuen Lebensweg (wohl) benötigen werden und sie sind aufgeregt, weil sie im Herbst studieren gehen und von zuhause ausziehen. Sie beginnen eine neue, eine unglaublich spannende und sehr prägende Etappe ihres Lebens. Sie suchen im Internet nach WGs und sind hin- und hergerissen zwischen Wohnen mit der Freundin oder Sich-auf-ein-Abenteuer-Einlassen, sie...

Werbung

Geisleralm
Gartenbau Pozzi in Naturns

Also falls ich jemals heiraten sollte – und nur damit wir uns recht verstehen: So weit wie derzeit bin ich wohl seit meiner Geschlechtsreife noch nie vom Heiraten entfernt gewesen – dann wüsste ich zumindest, wie ich es nicht tun würde. Mir scheint, ehrlich gesagt, dass es bei den Hochzeiten, auf denen ich zuletzt zu Gast war, niemals wirklich darum ging, worum es doch wohl gehen sollte. Nämlich darum, dass man sich für ein gemeinsames Leben entschieden hat und es vor Gott (oder dem Standesbeamten) zu bekennen, um das...

Haben Sie den Muttertag gut verbracht? Sind Sie frisch verliebt? Befinden Sie sich in einer glücklichen Beziehung? Gar Ehe? Fühlen Sie sich ausreichend geliebt? So akzeptiert, wie Sie sind? Haben Sie den Eindruck, von Ihrer Umwelt verstanden zu werden? Lieben Sie sich selbst? Sind Sie zufrieden mit ihrem Äußeren, Ihrem Beruf, Ihrer Familie? Happy in ihrem Einfamilienhäuschen am Stadtrand? Tolle Aussicht auf Karriere in den nächsten Jahren? Gute Bezahlung? Urlaub schon gebucht? Kein Stress mit dem Mann, weil er sich zu...

Zählen Sie eher zur Spezies der Deko-Opfer und Ikea-Fanatiker und derer, die, schon lange bevor der Frühling kam, die ersten Blümchen am Balkon gepflanzt haben, oder sind Sie Wohnbanause und sehen die eigenen vier Wände als reine Notwendigkeit an, als Rückzugsort mit völlig introvertiertem Charakter sozusagen, den man niemandem zeigen muss und wo man völlig unentdeckt hausen kann, weil man dort ja eh nur selten ist und wenn, dann nur zum Schlafen und Duschen? Erstere Gattung stellt gelegentlich die Wohnung um. Nicht...

Früher hab ich am Sonntag manchmal länger geschlafen. So bis acht oder halb neun, seit meine Tochter da ist, schreit sie zwischen 5 und 5.45 Uhr zur Tagwache, steht so lange in ihrem Bettchen, bis ich sie in meines hole und checkt dann erst mal die Lage. Sie checkt, ob sie zuerst den Wecker vom Nachtkästchen hinter mir direkt auf meinen Kopf fallen lassen soll oder das Buch, das ich gerade lese, ob sie das Licht anmacht oder mein Handy oder ob sie mich bei den Haaren zieht oder mir mit ihrem kleinen Zeigefinger ins Nasenloch greift. Sie hat zu...

Werbung

Stadtwerke Meran - Für eine bessere Umwelt
Webdesign, Computerverkauf und Reparatur

Haben Sie Weihnachten gut verbracht? Sind Sie ohne besondere Schürfwunden ins neue Jahr gerutscht? Haben Sie alle Verwandten besucht? Die Kekse aller durchgekostet? Den Christstollen verdaut? Allen, die in der Ferne leben, ihre Glückwünsche ausgesprochen? Mindestens ein Mal Fondue gegessen? Einige gute Gläschen im Kreise ihrer Lieben genossen – egal ob aus Genuss oder aus Notwendigkeit, alles zu ertragen? Einige Kopfwehattacken am nächsten Tag ausgebadet? Haben Sie die neuen Schi eingeweiht? Tragen Sie schon das Parfum, das Ihnen...

Bei meinem letzten Artikel über Frisuren mussten doch tatsächlich von meinen Redaktionskollegen Fußnoten hinzugefügt werden, um einige meiner – ich gebe zu – neumodischen Wörter zu erklären, oder sagen wir: vom sehr Neudeutschen ins Deutsch für Meraner zu übersetzen. Ich musste lachen und zugleich hab ich mir selber an die Nase gefasst und mich gefragt, ob ich denn nun schon völlig die deutsche Sprache verlernt habe, ob ich denn nun nicht mehr in der Lage bin, mich so auszudrücken, dass...