Die Mannen aus der SVP hätten in den vergangenen Wochen unter „Logorrhö“ gelitten, merkte der Redakteur Georg Mair von der ff letzthin an. Krankhafte Geschwätzigkeit versteht man unter dem Begriff Logorrhö, der aus dem Altgriechischen stammt und uns kaum geläufig ist; der Ausdruck entspricht in etwa einer verbalen Diarrhö, also einem Sprechdurchfall. Cui bono? Wem sollte es nützen, würden sich die alten Römer fragen. Oberflächliches Gerede und unsinniges Geschwätz bezeichnen wir auch mit...

Wenn es aussehe, als ob in der Südtiroler Volkspartei Friede, Freude, Eierkuchen herrsche, nehme ihr das niemand mehr ab, meinte Paul Köllensperger. Die lokalen Medien bezeichneten die „Operation Schulterschluss“ vom 1. April als „Burgfrieden“ und eben auch als „Scheinfrieden“. Der Spruch „Friede, Freude, Eierkuchen“ wird häufig verwendet, um eine oberflächlich harmonische Situation zu beschreiben, bei der Probleme in den Hintergrund gedrängt werden, anstatt sie zu lösen. Wie...

Als Vogel des Jahres 2022 ist vom Naturschutzbund Deutschlands der Wiedehopf gekürt worden. Doch der Vogel, dem alljährlich noch größerer Respekt gezollt wird, ist der Kuckuck. Alte Bauernregeln deuten darauf hin, dass der Kuckuck Mitte April von Afrika herkommend bei uns eintrifft. Der Zugvogel ist zumeist so pünktlich, dass der 14. bzw. 15. April im Volksmund auch „Kuckuckstag“ heißt. „Tiburtius (14. April) kommt mit Sang und Schall, bringt Kuckuck und Nachtigall“, lautet eine der Bauernregeln. Um...

„Mut ist keine Frage des Alters“, bemerkt die Kolumnistin Irina Lino im Tagblatt der Südtiroler. Unter dem Titel „Die Löwinnen der Ukraine“ berichtet sie von Frauen, die im Hagel der Raketen im Angesicht des Todes mit dem Mut der Verzweiflung zur Waffe greifen. Die Journalistin ist beeindruckt vom beherzten Mut einer jungen Lehrerin, die ihre Kinder über die ungarische Grenze in Sicherheit brachte und zurückkehrte, um ihr Land mit den Männern zu verteidigen. Ursprünglich bedeutete das althochdeutsche...

Werbung

Schlosswirt Juval Oberortl
Besser Hören

Als klimafreundlich und nachhaltig wird neuerdings die Atomkraft von der EU-Kommission klassifiziert. Die Kernenergie wird kurzerhand „grüngewaschen“. Aus dem Bewusstsein ausgeblendet werden die Super-GAUs, die größten anzunehmenden Unfälle von Tschernobyl und Fukushima. Als Devise gilt: Was nicht passt, wird passend gemacht. „Tatsachen gibt es nicht, nur Interpretationen“, ließ uns bereits Nietzsche wissen. Donald Trump hat mit dieser Vorstellung Sachverhalte eigennützig verdreht und Unwahrheiten...

„Was Deutschland und Österreich trennt, ist die gemeinsame Sprache.“ Der merkwürdige Spruch wird dem österreichischen Schriftsteller Karl Kraus zugeschrieben. Wenn sich die Österreicher im Großen und Ganzen der hochdeutschen Standardsprache bedienen, so gebrauchen sie natürlich auch typisch österreichische Bezeichnungen, sogenannte Austriazismen. Auffallend sind beispielsweise Varianten im Küchenvokabular: Marille statt Aprikose, Topfen statt Quark, Paradeiser statt Tomate. Welchem Umstand ist es...

Anlässlich einer Studienreise ins französische Elsass in den 80er-Jahren suchten wir Sessenheim auf; die Ortschaft war vor allem durch Goethe und dessen Liebe zur Pfarrers­tochter Friederike Brion bekannt geworden, wodurch die Gemeinde zum Pilgerort zahlreicher Goethe-Verehrer wurde. Nach dem Besuch der Goethe-Gedenkstätte stärkten wir uns in einem ortstypischen Gasthof. Als wir die Zeche mit D-Mark bzw. Schillingen begleichen wollten, wurden beide Währungen abgelehnt, die sonst international doch gut in Kurs waren. Als wir unser...

„Auf Verzichtbares zu verzichten“ wurden die Bürger beim Klimakrise-Themenabend von der Umweltschutzgruppe Vinschgau neulich aufgerufen. Sich im Verzicht zu üben dürfte gerade zum Jahreswechsel ein zeitgemäßer Vorsatz sein. Jahr für Jahr nehmen sich Millionen Menschen an Silvester vor, ihr Leben zu verändern. Von den häufigsten guten Vorsätzen stehen ganz oben auf der Wunschliste eine gesunde Ernährung, mehr Bewegung und Sport und mehr Zeit für die eigene Familie. Nach welchen Kriterien...

Werbung

Tobike Nals
Gärtnerei Wielander Meran

„Was der heutige Mensch am dringendsten braucht, ist jemand, der ihm sein Ohr leiht.“ Bemerkenswert ist, dass es diesen Ratschlag bereits vor 50 Jahren in der Tageszeitung „Mannheimer Morgen“ zu lesen gab. Sich Zeit für jemanden nehmen und ihm zuhören, ist ein ideales Geschenk, das viele gerade in der Hektik unserer Zeit zu schätzen wüssten und dafür dankbar wären. „Gehör schenken“ zählt nicht zu den Stärken unserer Zeitgenossen. Das Verb „hören“ ist bereits...

„Es ist eine Minute vor Mitternacht auf der Weltuntergangsuhr!“ Mit einem dramatischen Appell hat Boris Johnson als Gastgeber des Klimagipfels die Weltgemeinschaft auf schnelles und ehrgeiziges Handeln gegen die drohende Klimakatastrophe eingeschworen. Die Häufigkeit zerstörerischer extremer Sturmtiefs würde deutlich ansteigen, alarmieren einmütig die Klimaforscher. In der jüngsten Vergangenheit wurden wir bereits durch auffällige Wetterkapriolen aufgeschreckt. Ende Oktober 2018 fegte das Sturmtief „Vaja“...