„Wir hören eigentlich so gut wie nie zu. Ohne zuzuhören werden wir die anderen aber nie wirklich verstehen.“ An diesem Grundgedanken hat Massimo Cacciari letzthin sein Referat im Bozner Cristallo-Theater ausgerichtet. Der renommierte Philosoph und ehemalige Bürgermeister von Venedig referierte zum Thema „Die Dringlichkeit des Zuhörens“. Ohne den anderen zuzuhören, sei kein Frieden möglich, mahnte der Philosoph. Wer hat nicht die Erfahrung gemacht, dass seine Gedanken und Gefühle kein Gehör...

Advent bedeutet Ankunft und Erwartung. Die Christen erwarten freudig die Ankunft des Heilands, die Kinder warten aufs Christkind. Warten können wir gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit als Vorfreude empfinden. Doch fällt manch einem das Warten gar nicht so leicht, es kann einem auch nur Zeitverschwendung bedeuten. In unserer schnelllebigen Zeit, in der wir nur auf rasche Erfolge abzielen, haben wir anscheinend verlernt zu warten. Heutzutage liegt im Warten etwas Aufreibendes und Nervendes. Wir haben keine Zeit mehr im Sinne der Devise:...

Einen ganzen Tag nichts kaufen sollten wir am letzten Samstag im November, an dem der „Kauf-nix-Tag“, auf Englisch „Buy Nothing Day“, angesetzt ist. Der in den 90er-Jahren in Kanada gestartete Aktionstag wird bereits in über 60 Ländern organisiert. Dieser Kauf-nix-Tag ist nicht zufällig für Ende November ausgerufen worden, denn zu diesem Zeitpunkt nimmt das Weih­nachtsgeschäft erfahrungsgemäß Fahrt auf. Zudem steht zur selben Zeit der „Black Friday“ an, der in den nordamerikanischen...

„Die Regierungen vergehen, Italien bleibt.“ Mit dieser lapidaren Erklärung verabschiedete sich Mario Draghi als Premier von seinen Ministern. Der ehemalige Chef der Europäischen Zentralbank ist bekannt für seine scharfsinnigen und prägnanten Stellungnahmen. So hat er Euro-Kritiker kurzerhand mit der sarkastischen Bemerkung abgefertigt: „Sich gegen den Euro zu stellen, hat keinen Sinn. Macht es, wenn ihr wollt.“ Als Draghi 2019 nach Beendigung seiner Amtszeit als EZB-Präsident von Journalisten gefragt wurde,...

Werbung

Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung
Lifandi Südtirol, Trient, Gardasee

Der Herbst strahlt uns an und mit ihm die klassische Herbstfrucht: der Apfel, die Frucht der Früchte. In Südtirols „Obstgärten“ locken Gold Delicious, Gala und Fuji in unterschiedlichsten Farbtönungen und stimulieren unsere Sinne. Kaum eine andere Frucht hat im Laufe der Geschichte Mythos, Kultur und Wissenschaft so beeinflusst wie der Apfel. Bereits im Alten Testament galt der Genuss des Apfels als Sinnbild der Erkenntnis und der verlorenen Unschuld des Menschen. Der Verführung Adams durch Eva mit dem Apfel folgte die...

Es gilt, den Gürtel enger zu schnallen, Sparen ist mehr denn je angesagt. Dabei muss uns nicht gleich angst und bange werden, denn mit Sparsamkeit sichern wir vor allem unsere Zukunft. Als Sparsamkeit wird die Tugend bezeichnet, maßvoll mit Geld und wirtschaftlichen Gütern umzugehen. In der ureigensten Bedeutung stand das althochdeutsche Verb „spar“ für „bewahren“ oder „unversehrt erhalten“. Als positiver Begriff bedeutet „sparen“ einfach „Geld zurücklegen“; wer ein...

Im Nationalpark Stilfserjoch setzen die Rothirsche dem Bergwald arg zu, sodass das ökologische Gleichgewicht aus den Fugen gerät. Die Landesregierung hat nun den „Rothirschplan 2022-26“ genehmigt, wonach geschulte „Entnahmespezialisten“ die Rotwilddichte entsprechend reduzieren werden. Doch Südtirols Jägern droht die Munition auszugehen. Durch die Covid-Krise ist die Munitionsproduktion gedrosselt worden und die in den USA erwarteten Verschärfungen im Waffengesetz haben zu Hamsterkäufen von Munition...

Der August gilt in Italien traditionsgemäß als klassischer Ferienmonat. Stressfreie Schulferien und wohlverdiente Betriebsferien stehen an. Unsere Ferien gehen auf die römischen „feriae“ zurück; es waren die heiligen Festtage, an denen Arbeit und Geschäfte ruhten. Auch unsere „Feier“ ist von diesen „feriae“ entlehnt, und der Abend vor dem Festtag ist also der Feierabend. In Italien gipfeln die Ferien im „Ferragosto“. Ursprünglich waren dies die „feriae Augusti“. Der...

Werbung

Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung
Lifandi Südtirol, Trient, Gardasee

Der Dudenverlag hat seine Webseiten-Nutzer ersucht, ihr Lieblingswort für den Sommer mitzuteilen. Der Umfrage zufolge zählten die Wörter „Sommerfrische“, „Fernweh“, „Balkonien“ zu den zehn schönsten des Sommers 2022. Die „Sommerfrische“ ist als Reizwort zu Urlaubszeiten werbewirksam. Dabei ist der Begriff überhaupt keine Neuprägung, denn das „Deutsche Wörterbuch“ der Gebrüder Grimm definierte seinerzeit die Bezeichnung als „landlust der städter...

Es ging wieder um Ja oder Nein bei den zwei Referenden letzthin. Ein halbherziges „Jein“ ist bei derartigen Abstimmungen ausgeschlossen. Kritischen Geistern und notorischen Zweiflern bietet sich hier keine dritte Möglichkeit. „Tertium non datur“, ein Drittes gibt es nicht, lautet die Definition der Philosophen. „Die kürzesten Wörter, nämlich Ja und Nein, erfordern das meiste Nachdenken“, ließ uns der griechische Philosoph Pythagoras wissen. Der Evangelist Matthäus forderte eindeutige Haltung...