Neuerdings erfreut sich die Gartenarbeit als Freizeitbeschäftigung großer Beliebtheit. Der Garten bietet sich als ideales Refugium in Zeiten der Einschränkungen an. Mann und Frau garteln so gedankenverloren vor sich hin, wühlen und schaufeln, kommen ins Schwitzen und sind nach einer Weile zwar körperlich erschöpft, aber seelisch durchaus bereichert. Gartenarbeit ist eine nützliche und durchwegs erquickende Beschäftigung, wäre da nicht das lästige Unkraut. Unerwünschte Gräser, auch als...

Bewegung im Freien ist uns gerade in Zeiten von Corona ein Grundbedürfnis. Wir entdecken den Spaziergang von neuem, sei es zur Entspannung und Gesundheitsförderung oder auch nur, um den eigenen vier Wänden zu entfliehen. Heidy Kessler, Chefredakteurin von Rai Südtirol, berichtet im Wochenmagazin ff über ihr tägliches Ritual gegen den Corona-Blues. Zum Feierabend unternehme sie tagtäglich mit ihrem Mann einen Spaziergang zum Schloss; trotz der Eintönigkeit gebe es allein schon durch die Jahreszeiten täglich...

Unlängst übte Arno Kompatscher scharfe Kritik an den Fake News in Sachen Coronavirus. Persönlich sei er auch Zielscheibe inakzeptabler Beleidigungen und Bedrohungen geworden. Der Hass in den sozialen Netzwerken dürfe nicht unser tägliches Leben vergiften, forderte der Landeshauptmann. Wir sind einer ausufernden Flut an Falschmeldungen ausgesetzt, und zudem kostet uns unreflektierter Konsum von Nachrichten viel Zeit. Doch wie soll es uns gelingen, all die Informationen zu filtern? Überliefert ist uns die Geschichte von den...

Geht die Rede von den Weltwundern, fällt einem zwar die Zahl Sieben ein, doch von den einzelnen antiken Bauwerken kommen einem vielleicht die Pyramiden von Gizeh oder der Koloss von Rhodos in den Sinn. Der Schriftsteller Antipatros von Sidon beschrieb im 2. Jh. v. Chr. in einem Reiseführer des Mittelmeerraums und Vorderasiens “Die sieben Sehenswürdigkeiten der bewohnten Erde“. Angeführt sind darin die imposanten Bauwerke in der Umgebung des Verfassers: die Pyramiden von Gizeh, die Hängenden Gärten der Semiramis zu...

Werbung

Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung
Radsport Flarer Meran

„Das Leben kann man nicht in den Griff kriegen. Die Banalität des Augenblicks genießen. Nichts ist unmöglich.“ Alexandra Aschbacher, Chefredakteurin des Wochenmagazins ff, hat uns letzthin „drei positive Lehren“ auf den Weg mitgegeben. Können wir also mit Optimismus in die Zukunft schauen, wenn wir auch das Leben schwerlich in den Griff bekommen? Wir taumeln derzeit zwischen Optimismus und Pessimismus hin und her, wobei die Grundstimmung eher an Zukunftsdepression zu kränkeln scheint. Trotzdem ist manch...

„Lasst uns 2021 zu unserem Jahr der europäischen Erholung und Hoffnung machen“, ermunterte Ursula von der Leyen die EU-Bürger zu Weihnachten. Die Präsidentin der Europäischen Kommission bezeichnete den EU-weiten Impfstart als „berührenden Moment der Einheit“ und eine „europäische Erfolgsgeschichte“. Als Hoffnungsträgerin erwies sich von der Leyen neulich auch anlässlich der Einigung auf das Handelsabkommen mit Großbritannien, als viele Insider die Hoffnung auf eine...