Irgendwann muss man aufräumen. Es sammelt sich ja so allerhand an. Im Laufe eines Tages oder einer Woche werden wir nämlich ganz schön zugemüllt. Mit Schlagzeilen und Werbesprüchen. Mit Nachrichten und Bildern. Mit Melodien und Angeboten. Mit Telefonaten und Terminen. Was schwirrt uns nicht alles im Kopf herum? Nicht alles, was wir erfahren, ist wichtig. Manches ist belanglos. Nicht alles, was wir erleben, macht uns Freude. Manches macht uns Angst. Oder versetzt uns in Wut. Nicht alles, was wir anpacken, gelingt. Manchmal sind wir...

Ostern beginnt nicht mit einem Osterei oder dem Osterhasen. Auch nicht mit einem Alleluja. Ostern beginnt mit einem Schock. "Schleunigst machten sie, dass sie von der Grabstätte wegkamen, denn sie flatterten vor Angst und Entsetzen. Und zu niemandem sagten sie auch nur einen Ton; denn sie waren voller Furcht", erzählt das Evangelium von den drei Frauen. Die waren frühmorgens zur Grabkammer aufgebrochen, einzig und allein darum besorgt, ihrem geliebten Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen. Die Frauen sind entsetzt, weil sie...

Wer ein Auto besitzt, wird von Zeit zu Zeit eingeladen, das Auto zu einer Revision in die Garage zu bringen. Unter einem zweifachen Aspekt wird in der Garage das Auto behandelt: Da wird das Auto untersucht, ob etwas fehlt. Vielleicht fehlt Öl oder Wasser; vielleicht ist eine Schraube etwas locker oder die Bremsbacken sind abgenützt. Mängel, die am Auto festgestellt werden, werden behoben. Der zweite Aspekt hat eine positive Absicht: Das Auto wird mit allem ausgestattet, damit es gut bzw. besser funktioniert. Wir stehen in der...

Solche Fragen stellen sich - immer wieder. In diesen Tagen entscheidet die Gemeindeversammlung der Evangelischen Gemeinde Meran, ob die Gemeinde über den Sommer 2011 hinaus meinen Dienstauftrag als Pfarrer in Meran für weitere drei Jahre zu verlängern bereit ist. So werden Weichen gestellt. Und es sind viele beteiligt. In diesem Fall nicht nur eine Versammlung von Gemeindemitgliedern, nicht nur ich selbst, der ich ja auch entscheiden muss, ob ich weitere drei Jahre Dienst tun will, sondern auch die Evangelische Kirche in Deutschland und...

Werbung

Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung
Stadtwerke Meran - Für eine bessere Umwelt

Christen leben in unterschiedlichen Konfessionen, z.B. als evangelische und katholische Christen. Auch in Meran. Leider. Denn voneinander getrennte Christen, die sich alle auf ein und denselben Jesus Christus berufen, sind ein Skandal. Dieser Skandal wird nicht dadurch erträglicher, dass er nun schon fast 500 Jahre andauert. Mit einer gespaltenen Christenheit dürfen wir uns nicht abfinden. An getrennte Christen dürfen wir uns nicht gewöhnen. Katholische und evangelische Christen in Meran leben nicht gegeneinander und auch nicht...

Ist das eine Drohung? Oder ein Hilferuf?  Nein, es ist ein Auftrag: Der auferstandene Jesus hatte sich nach Ostern seinen Jüngern gezeigt und ihnen diesen Auftrag gegeben. So ist es jedenfalls berichtet am Ende des Lukasevangeliums. Zeugen – wofür? Kurz gesagt: für das, was mit Jesus geschehen war, für sein Leiden und seinen Tod, für seine Auferstehung  und für die Verkündigung des Aufrufs zur Lebenswende. Alle Menschen sollten von der befreienden Umkehr erfahren, die es durch den Glauben an Jesus und im...

In dem Roman, den ich zurzeit lese, stieß ich auf den Satz: ,,Sie fand das so erstaunlich - seine Wurzeln so weit zurückverfolgen zu können - ohne jeden Zweifel zu wissen, wer man war, woher man kam." Mir fiel dabei ein, was mein Vater mir erzählt hat. In der Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft in Deutschland hat er die Linie unserer Vorfahren zurückverfolgt, um unsere arische Abstammung nachzuweisen. Bis ins 17. Jahrhundert hatte er es geschafft. Meine Vorväter stammen ursprünglich aus Böhmen....