Der Weinbau gehörte zu den ersten landwirtschaftlichen Tätigkeiten der Menschheit überhaupt! Von der Urzeit bis zur Antike unterscheidet er sich kaum. Archäologische Funde beweisen, dass das System der Kelter und Presse in dieser Zeit relativ gleich geblieben ist. Damals wie heute gilt: Der Weinbau ist die arbeitsintensivste Tätigkeit in der Landwirtschaft! Auch heute noch, trotz neuer moderner Technik. Wein in der Bibel Der Wein spielt in der Bibel eine wichtige Rolle. Nimmt man alle Worte mit Wein in der Bibel zusammen, so...

In diesen Tagen nach Ostern haben in vielen Pfarreien Erstkommunionfeiern stattgefunden. Die Kirchen waren voll, die Stimmung gut und überall waren junge Menschen und Familien zu sehen. Ähnlich ist es (noch) bei sakramentalen Feiern, wie etwa Firmung, Taufe und Hochzeit. Über diese Zeremonien und Feiern hinaus sieht es allerdings ganz anders aus. Da sind unsere Kirchen teilweise nur halb gefüllt, meistens nur (und trotzdem: Gott sei Dank!) ältere Menschen im Gottesdienst und wie schwer ist es mittlerweile, Mitarbeiter in den Pfarreien...

Erscheint eine neue Ausgabe des „Meraner Stadtanzeiger“, lese ich oft zuerst den Beitrag unter dem Stichwort „Aufgelesen“. Dort erklärt uns jedes Mal Luis Fuchs kenntnisreich und humorvoll die Welt der Sprache. Neulich stellte er die Frage: „Wie hört sich Stille an?“ Dabei erwähnte er - angeregt durch den Südtiroler Liedermacher Doggi Dorfmann - die Stille am Berg und im Walde, die Stille des Wassers und die Stille in der Kirche. Als ich von der Stille in der Kirche las, dachte ich bei mir: Schön...

Mitten in der Flüchtlingskrise ist der Begriff „Gutmensch“ zum „Unwort des Jahres 2015“ erklärt worden. Die Begründung: Dieser Begriff diffamiere „Toleranz und Hilfsbereitschaft als dumm und weltfremd“. Wie kann es sein, dass ein Wort, das sich halb aus „gut" und halb aus „Mensch" zusammensetzt, zu einem Schimpfwort geworden ist? Doch wohl nur, weil es von rechten Menschenverächtern viel zu lange in gehässiger Absicht im Mund geführt worden ist. Und wohl hierzulande immer...

Werbung

Lanarepro - Die Fullservice Druckerei
Bestattung Theiner in Meran

Wir befinden uns im Jahr der Barmherzigkeit und kurz vor Beginn der Fastenzeit. Gerade in dieser Zeit sollten wir uns wieder vor Augen führen, welch wunderbare Möglichkeit uns Gott im Sakrament der Versöhnung, in der Beichte, bietet. Es ist der Ort der Barmherzigkeit schlechthin, wo Gott uns entgegengeht, wie der barmherzige Vater seinem verlorenen Sohn. So sprach auch Papst Franziskus im vergangenen Sommer bei einer Audienz: „Viele haben vergessen, wie wichtig die Beichte ist. Man muss immer daran denken, dass die Beichte ein...

Jahresbeginn eine große Portion guter Wünsche mit auf den Weg und davon reicht der Vorrat noch einige Zeit. Schlimm wäre es, wenn wir alles treiben lassen würden. Man muss dem modernen Menschen vorhalten, dass er oft nicht mehr agiert, sondern nur reagiert. So werden viele von außen gesteuert. Fremdbestimmung und Abhängigkeiten vieler Art gefährden die Freiheit. Es bedarf heute mehr der Nachdenklichkeit, um der Oberflächlichkeit entgegenzuwirken. Texte von Dichtern können uns gute Ratgeber sein. So habe ich ein...

Vor einigen Jahren kursierte ein nicht gerade schmeichelhaftes Wort: „Die Kirche gibt Antworten auf Fragen, die keiner stellt.“ Zur Zeit Jesu haben Leute gefragt: „Was muss ich tun, um das ewige Leben zu gewinnen?“ Und der Reformator Martin Luther: „Wie bekomme ich einen gnädigen Gott?“ Diese Fragen stellen die heutigen Menschen selten. Ja, nach einer Umfrage sind es fast 70% der Leute, die nicht einmal die Sinnfrage stellen: „Wozu lebe ich?“ Da die Frage nach dem ewigen Leben kaum mehr gestellt wird,...

Die Flüchtlingswelle hat alle fest in Griff: die Länder,  aus denen die Flüchtlinge kommen, und die Länder, in die sie wollen. Auf diese Flüchtlingstragödie wird verschieden reagiert – auch durch Zäune, die sichtbar wie in Ungarn gegen Flüchtlinge errichtet oder durch Zäune, die unsichtbar durch politische Parteien und Gruppierungen aufgebaut werden mit der Forderung, die Grenzen dicht zu machen und keine Flüchtlinge ins Land zu lassen. Nun, es ist wohl klar, dass eine Lösung der heutigen...

Werbung

Die Meraner Bank
Meran 2000 - Erlebe die Bergwelt hautnah

Es geht einem kalt über den Rücken, wenn im Fernsehen gezeigt wird, wie IS-Milizen (= Kämpfer für den sog. Islamischen Staat) Menschen köpfen. Es ist erschreckend, wenn im Fernsehen von Menschen berichtet wird, die wegen der IS-Milizen alles verlassen und fliehen müssen. Es ist weiters erschreckend, wenn Menschen aus Europa mit diesen Terroristen sympathisieren oder sogar in diese Länder ziehen, um an den Kämpfen für den Islamischen Staat teilzunehmen. Wie ist es möglich, dass Menschen, vor allem...

Die britische Fernsehanstalt BBC hat im Jahr 2001 für eine Sendung über Jesus Christus ein Computerbild von ihm erstellen lassen. Verwendet wurden dafür die Schädelreste eines Juden aus dem l. Jahrhundert, die Gesichtszüge eines Juden auf einem Fresko aus dem 2. Jahrhundert und Daten von semitischen Menschen. Herausgekommen ist dabei das Bild, das hier zu sehen ist. Ein Freund hat mir das Bild in einem seiner Briefe mitgeschickt. Er war von der Darstellung geschockt und hat, wie er mir schrieb, zu seinem Sohn nur gesagt:...