5. Mai: Tag der Händehygiene

05. Mai 2022

 

Corona hat es uns gezeigt: Fleißiges Händewaschen bzw. -desinfizieren ist eine wichtige Waffe gegen Infektionen. Nicht nur am 5. Mai, dem internationalen Tag der Händehygiene, sollte deshalb daran gedacht werden.

Hände fühlen, tasten, prüfen, trösten – in jedem Beruf, in jeder Lebenslage. Auch im Gesundheitswesen ist eine Betreuung ohne Gebrauch der Hände unvorstellbar. Umso wichtiger ist es, auf die Bedeutung des regelmäßigen Händewaschens oder -desinfizierens hinzuweisen. Sanitätsdirektor Josef Widmann, selbst jahrzehntelang im chirurgischen Bereich tätig, weiß, welch wichtige Rolle hygienisch saubere Hände spielen: „Ob in Krankenhäusern, Pflegeheimen, in anderen öffentlich zugänglichen Einrichtungen oder zu Hause – regelmäßige Händehygiene ist die wirksamste Maßnahme im Kampf gegen die Ausbreitung von Krankheitserregern und schützt uns so vor Infektionen.“

Während der Corona-Pandemie hat die Händehygiene eine noch nie dagewesene Bedeutung erlangt, nicht zuletzt hat die Weltgesundheitsorganisation WHO diese zur elementaren Säule in der Bekämpfung des Virus erklärt. „Doch Händehygiene darf nicht auf Ausnahmesituationen beschränkt bleiben, sondern muss zu einer lebenslangen Gewohnheit werden“, erinnert Widmann. 

„Unit for safety: clean your hands“ – auf Deutsch „Gemeinsam für mehr Sicherheit: Wasche deine Hände“ ist das heurige Motto zum Welttag der Händehygiene. 


„Maske tragen und Abstand halten sind im Sommer wichtiger denn je!“: Prof. Christian Wiedermann warnt vor der Omikron-Welle   Masern galten bislang als das ansteckendste Virus. Doch die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 sind nun gleich infektiös wie das Masernvirus und breiten sich daher  europaweit rasant aus. „Weil das Coronavirus die ...

Mehr lesen

COPSY2 untersucht die Auswirkungen der Corona-Pandemie

    Die Covid-Ausnahmesituation hat zu einer Zunahme der psychosozialen Belastungen bei Eltern, Kindern und Jugendlichen geführt. Das ist ein zentrales Ergebnis der COPSY2-Studie des Instituts für Allgemeinmedizin und Public Health des Universitären Ausbildungszentrums  für Gesundheitsberufe Claudiana. Anhand dieser Studie können die ...

Mehr lesen

Um betroffenen Kindern und deren Angehörigen die bestmögliche Betreuung zu bieten, startet die Rheuma-Liga am Samstag, 14. Mai 2022 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr mit einer Austauschrunde, die von Dr. Birgit Innerhofer, Psychologin, geleitet wird. Je nach Verfügbarkeit nehmen an diesen Treffen zusätzlich auch Dr. Bernd Raffeiner, Facharzt für Rheumatologie und ...

Mehr lesen
Ausgabe 13

Erscheint am Do, 07. Jul
Redaktionsschluss ist am
Mo, 04. Jul

Schlosswirt Juval OberortlAltenburger Hof | Restaurant & Pizzeria in KalternBesser Hören
Ausgabe 12 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 12/2022