Der Stieglitz hat vom Bettenstopp gelesen und fragt sich folgerichtig, ob er für seine Nester eventuell auch eine Nachmeldung machen sollte. Aber sind diese Nester eigentlich legal? Sie wurden teilweise auf nicht kollaudierten Bäumen gebaut, die Bauweise und die sanitär/hygienischen Bedingungen entsprechen nicht den Stieglitznormen. Besonders problematisch ist es, wenn der Nachbarstieglitz dagegen ist. Beim Bettenstopp mit seinen bisher 17.000 Nachmeldungen ist es ganz ähnlich! Das wären bei 33 % jährlicher Auslastung...

Gestern zerbrach die Scheibe von Stieglitz‘ Wohnzimmer. Der Nachbarsbub hatte im Hof Fußball gespielt. Jetzt liegt das Glas in tausend Stücken. Der Bub, von Stieglitz auf die Zerstörung und die Forderung nach Schadenersatz angesprochen, antwortete lapidar, dass nicht er die Scheibe zerschlagen hätte. Es sei der Ball gewesen! Dieser sei aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften ins Fenster geflogen. Zwar hätte der Bub den Anstoß gegeben, aber die Scheibe hätte er selbst gar nicht berührt! Der Knirps redet...

Wir leben in der perfekten Demokratie. Jeder darf machen, was ihm vorgeschrieben wird. Da kämpften die Nichtraucher jahrelang für rauchfreie Innenräume. Jetzt im Sommer wollen die Gesundheitsapostel jedoch draußen sitzen. Demzufolge darf Stieglitz im Gartenrestaurant nach dem Essen kein Zigarettchen mehr rauchen, geschweige sich eine Zigarre anzünden. Aber es wird noch besser. Nun soll am Steuer 0,0 Promille eingeführt werden. Das heißt, Stieglitz muss, wie die deutschen Touristen, zur Pizza einen Cappuccino...

Viele von uns machen sich Gedanken. Auch Stieglitz. Soll er sich ein Elektro-Auto anschaffen und damit helfen, die Umwelt zu schonen? Oder soll er ganz auf ein Auto verzichten und sich zukünftig mit den öffentlichen Bussen von A nach B begeben? Solange jedoch während der Sommermonate jedes zweite Fahrzeug in der Region Meran mit einem deutschen Kontrollschild unterwegs ist und die Straßen hoffnungslos verstopft sind, macht sich Stieglitz keine Gedanken mehr. Sowohl mit einem Elektro-Auto als auch mit dem Bus kommen wir nur...

Werbung

Das Kaufhaus in Naturns
Die Meraner Bank

Die Stadtregierung aus SVP, Alleanza und Civica hat erst vor wenigen Wochen die Reduzierung von 11,5 Quadratmeter Grün pro Kopf auf 8 Quadratmeter beschlossen. Jetzt folgt die Verkleinerung der Bannzone um Schloss Pienzenau – alles entgegen dem Vorschlag des Landes. Die Begründung der Stadtregierung lässt auf eine Verbauung schließen. Ein neues Hotel in der grünen Wiese? Auch Waale und Waalwege in Ober- und Untermais verlieren ihren Schutzstatus im Meraner Landschaftsplan – ganz zur Freude der Bauern. Endlich keine...

Pressefreiheit ist die Basis einer demokratischen Gesellschaft! Dies scheinen in Südtirol einige nicht zu begreifen und klagten die beiden Journalisten Artur Oberhofer und Christoph Franceschini an. Der Vorwurf: Veröffentlichung verbotener Akten in Bezug auf das Buch „Freunde im Edelweiß“. Beide Autoren des Buches wurden nun vom Bozner Landesgericht vollumfänglich freigesprochen. Gut so! Italien liegt im internationalen Ranking der Pressefreiheit auf Rang 58. Nicht gerade ein Ruhmesblatt. Umso mehr...

Ob einem Großteil des Meraner Gemeinderates das Bürgerwohl noch am Herzen liegt, ist stark zu bezweifeln. Während Verantwortliche in allen Städten dieser Welt sich den Kopf zerbrechen, wie mehr Grünfläche geschaffen werden kann, beschließt Meran folgendes: Die öffentlich zu errichtenden Grünflächen pro Kopf der Bevölkerung sollen um ca. 15 % verringert werden. Und dies, obwohl am Abend vor dem Beschluss der Klimaforscher Georg Kaser im Meraner Gemeinderat auf die Wichtigkeit der...

Stieglitz war in der Karwoche in der Stadt. In einem Cafè in den Lauben. Er bestellte in deutscher Sprache einen Cappuccino. Als ihn der Kellner brachte, stellte Stieglitz mit einigem Erstaunen fest, dass er dafür 3,50 Euro zahlen sollte. Er fragte nun in italienischer Sprache nach, ob das der Preis für einen Cappuccino sei – ohne eine süße Beigabe und ohne ein Glas Wasser, wie er mancherorts serviert wird. Der Kellner daraufhin: „Ma lei è di Merano?“ Als das geklärt war, fummelte der Kellner auf seinem...

Werbung

Stadtwerke Meran - Für eine bessere Umwelt
Lanarepro - Die Fullservice Druckerei

Problematische WOBI-Mieter in Sinich scheren sich nicht um die Müllentsorgung, halten sich an keine Regeln und entsorgen ihren Müll nach Gutdünken. Laut Vertretern von Meraner Rechtsparteien habe dies mit dem neuen Müllsammelsystem zu tun. Stieglitz wundert sich über solche Aussagen, denn während in den anderen Stadtteilen Merans und auch im restlichen Sinich – nach anfänglichen und nicht zu unterschätzenden Schwierigkeiten – die Umstellung auf Bio-Müllsammlung und reduzierte Restmüllabholung gut...

Stieglitz hat an dieser Stelle schon kulturelle Veranstaltungen verrissen. Nun pfeift Stieglitz eine Lobeshymne. Was der Männergesangverein Meran mit der diesjährigen „Opera Puff-a“ geboten hat, ist für eine Laientruppe großartig. Mit Charme, Ironie, Witz und Sarkasmus wurden gesellschaftliche Ereignisse und die Lokalpolitik veräppelt. Politikerinnen und Politiker wurden gekonnt auf den Arm genommen. Der ehrwürdige Kurhaussaal war mit einem gutgelaunten Publikum, welches sich köstlich...