Vorname, Nachname (evtl. auch Übername): Gerhard Gruber Jahrgang/Sternzeichen: 1960 – Jungfrau Familie: Beatrice; Edoardo, Lukas, Simon, Elias Ausbildung/Beruf: Doktorat in Naturwissenschaften, Fachbereich Mikrobiologie – Geschäftsführer im Gesundheitsbereich Interview: Welche Frage würden Sie sich selbst stellen? Was hast du dir dabei gedacht! Und wie würden sie darauf antworten? Nichts! Waren Sie eigentlich ein guter Schüler? In meiner Schulkarriere durchschnittlich, an der...

Vorname, Nachname: Gabriela (Gabi) Strohmer Jahrgang/Sternzeichen: 1966 – Zwilling Familie: Luigi Sommese; Martina (22), Alessia (21) und Matthias (16) Ausbildung/Beruf: Sportwissenschaft/Hotelierin   Interview Welche Frage würden Sie sich selbst stellen? Würde ich noch einmal in die Politik gehen? Und wie würden Sie darauf antworten? Ja, es ist eine große Ehre und Genugtuung, aktiv für die Menschen und die Heimatstadt wirken zu dürfen – ich habe Meran unter einem sehr weiten...

Bei den Vorwahlen im Stadtkomitee der Südtiroler Volkspartei hat Gerhard Gruber die meisten Stimmen für eine Kandidatur bei den kommenden Bürgermeisterwahlen bekommen, gefolgt von Gabriele Strohmer und Peter Enz. Wir führten mit Gerhard Gruber ein Gespräch. Meraner Stadtanzeiger: Wer ist Gerhard Gruber? Können Sie sich kurz vorstellen? Gerhard Gruber: Ich habe in Innsbruck Naturwissenschaften mit Schwerpunkt Mikrobiologie studiert und dann in unterschiedlichen Managementpositionen im privaten Gesundheitsbereich...

Am 12. Dezember um 19.00 Uhr eröffnet das Frauenmuseum in Meran eine Ausstellung über das Schicksal der Frauen im 1. Weltkrieg, die in den Kriegsjahren in der Heimat die Aufgaben ihrer an der Front kämpfenden Männer übernehmen mussten. Gezeigt werden originale Objekte, großflächige Fotos aus dem Stadtarchiv, Auszüge aus Zeitungsobjekten und Dokumente aus den Kriegsjahren, die das Leben der Frauen während des Krieges widerspiegeln. Die Historikerin Marion Ladurner (Jahrgang 1990) aus Algund ist...

Werbung

Elektrofachmarkt, Reparaturservice Fontana
Miro dental center - Zahnarzt in Meran

Margit ist seit 32 Jahren Dialysepatientin. Drei Mal pro Woche muss sie den Weg ins Krankenhaus zur Blutwäsche antreten, die zwischen drei und vier Stunden dauert. Meraner Stadtanzeiger: Wie groß sind die Einschränkungen, denen Sie als Dialysepatientin unterworfen sind? Margit: Ja, die sind natürlich vorhanden, keine Frage. Ich muss pro Woche 12 Stunden im Krankenhaus in der Dialysestation liegen – und dabei als Meranerin keine allzu weiten Anfahrtswege in Kauf nehmen. Was die Wahl des Urlaubsorts betrifft, so...

Der Meraner Stadtanzeiger führte mit Irene Knoll ein Gespräch über die Sozialgenossenschaft Trilli. Trilli ist das einzige Geschäft dieser Art im Burggrafenamt. Meraner Stadtanzeiger: Frau Irene Knoll, Sie sind seid über 15 Jahren Präsidentin und Direktorin der Sozialgenossenschaft Trilli, wie entstand dieses Projekt? Irene Knoll: 1999 wollte ich zusammen mit einer Gruppe engagierter Frauen ein frauen-, kinder- und familienfreundliches Projekt in Meran starten. Gegründet wurde die Sozialgenossenschaft, um...

Mit einem Festgottesdienst am Samstag, den 4. Oktober um 10.30 Uhr wird Pfarrer Martin Krautwurst in seiner neuen Gemeinde hier in Meran in sein Amt eingeführt. Der Meraner Stadtanzeiger hatte die Gelegenheit, vor dem Amtsantritt mit ihm ins Gespräch zu kommen. Meraner Stadtanzeiger: Herzlich willkommen, Pfarrer Martin Krautwurst, hier in unserer Stadt Meran. Wie kommt man von Thüringen hierher nach Südtirol? Martin Krautwurst: Die Stadt Meran lernte ich anlässlich einer kirchlichen Trauung in der Christuskirche...

Meraner Stadtanzeiger: Welche Rolle spielt die Landeshotelfachschule bei der Ausbildung der Mitarbeiter im Hotel- und Gastgewerbe? Alfred Strohmer: Wenn diese Ausbildungsstätte nicht wäre, müsste man sie schnellstens erfinden. Das heißt: Der „Kaiserhof“ war und ist eine fundamentale Säule in der Ausbildung der Söhne und Töchter der Gastwirtinnen und Gastwirte und aller anderen, welche ihre Ausbildung im Fach Hotellerie und Gastronomie absolvieren wollen. Stadtanzeiger: Wie bewerten Sie die...

Werbung

Raumausstatter Haller Meran: Schneiderei, Bodenverlegung & mehr
Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung

Meraner Stadtanzeiger: Was hat Sie seinerzeit bewogen, die Leitung einer auf den Tourismus ausgerichteten Schule zu übernehmen? Erik Platzer: Ich war zu jener Zeit, im Jahre 1970, in Innsbruck und nach Abschluss meines Universitätsstudiums gerade dabei, in die Organisation einer internationalen Schule für Angehörige ausländischer diplomatischer Vertretungen in Österreich einzusteigen. Es kam eine Delegation von Tourismusfachleuten, Vertretern des HGV und der Landesverwaltung zu mir nach Innsbruck und wollte, dass ich...

Meraner Stadtanzeiger: Weshalb hatten Sie sich seinerzeit für diesen Schultyp entschieden? Peter Schgaguler: Meine Entscheidung war, wie sicherlich bei vielen Mittelschülern, eine ziemlich schwierige. Aufgrund meines Alters waren meine Vorstellungen für die Zukunft noch nicht sehr ausgereift und unklar, dennoch hatte ich bereits durch meine Sommerjobs während der Mittelschuljahre und durch das Aufwachsen im elterlichen Betrieb eine gewisse Passion für das Gastgewebe in mir entdeckt, die mir bis heute geblieben ist....