Die Coronavirus-Pandemie ändert alle Bereiche des alltäglichen Lebens – regional und global und stellt Gesellschaft, Wirtschaft und Staat gleichermaßen vor enorme Herausforderungen. Der Kulturbereich ist von den Auswirkungen besonders hart getroffen. Theater, Kinos, Museen und Ausstellungen mussten schließen, Konzerte und Veranstaltungen wurden abgesagt– oder in das Internet verlagert. Birgt diese besondere Ausnahmesituation nur Gefahren in sich oder bietet sie der Gesellschaft auch die Möglichkeit für grundlegende...

Seit Februar hat die Corona-Krise Europa und damit auch Südtirol voll erfasst. Kurzfristig hat sie zum fast vollständigen „Lockdown“ der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aktivitäten geführt. Die Politik versucht nun mit enormen finanziellen Förderprogrammen, die Liquiditätsprobleme der Unternehmen und die Einkommensausfälle der Beschäftigten soweit überhaupt möglich aufzufangen, bis die Einschränkungen schrittweise wieder aufgehoben werden können. Wir haben Georg Lun, den Direktor...

Die auch im Schnalstal praktizierte, den Jahreszeiten folgende Weidebewirtschaftung entlang bestimmter Routen (Transhumanz) wurde kürzlich in die UNESCO-Liste des internationalen immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Österreich, Italien und Griechenland hatten zusammen diese multinationale Einreichung im März 2018 vorangetrieben. Die Kandidatur unterstützt und daran mitgearbeitet haben auch der Kulturverein Schnals und die Schafinteressentschaften des Tales. Monika Gamper hat im Auftrag des Kulturvereines Schnals maßgeblich...

Er ist erst Mitte 20 und hat bereits ein weltweit erfolgreiches Computerspiel herausgebracht. Der Meraner Patric Corletto ist eine wahre Koryphäe der Informatik und war Mitbegründer des neuseeländischen Videospielentwicklers „Wildboy Studios“, welches im September sein Debütspiel „ATONE: Heart of the Elder Tree“ veröffentlicht hat. Es gehört zu den rund 70 Spielen, die der Computerriese Apple im September exklusiv für seine neue Plattform „Apple-Arcade“ ausgewählt hat. Parallel dazu...

Werbung

Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung
Gratis Immobilienschätzung

23.200 Alleinerziehende mit Kindern (ca. 50.000 Personen) gibt es derzeit in Südtirol, die meisten von ihnen sind Frauen in Trennung. Der Anteil der alleinerziehenden Männer steigt in letzter Zeit an. Bei den meisten Alleinerziehenden ist das Geld knapp, weil sie Kinder, Arbeit und Wohnung alleine stemmen müssen. Oft zahlt der Kindesvater zudem keinen Unterhalt. Einelternfamilien sind am stärksten von Armut betroffen. Die Südtiroler Plattform für Alleinerziehende ist ein ehrenamtlicher Verein, der 1994 gegründet wurde...

Eigentlich geht Sex ganz einfach. Trotzdem sind viele Menschen unzufrieden oder leiden gar. Jeder von uns ist von individuellen Erfahrungen, gesellschaftlichen Vorstellungen, ja oft sogar von Lügen über Sex und Liebe geprägt. In unserem Sommergespräch ermutigt uns Miriam Pobitzer, Sexualtherapeutin aus Meran, eine befreite Liebe zu entdecken, denn Sex ist Kommunikation – persönliche Erfüllung kann nur erreichen, wer seine Wünsche klar formuliert. Meraner Stadtanzeiger (MS): Frau Pobitzer, Sie sind seit vielen...

Angelika Kröll Kofler im Gespräch mit dem Direktor der CAFA Meran, Karlheinz Schönweger: MS: Herr Schönweger, können Sie uns beschreiben, seit wann und warum es die CAFA in Meran gibt und welche Leistungen sie erbringt? K. Schönweger: Die Obstgenossenschaft CAFA Meran wurde im Jahr 1933 von zunächst 55 Mitgliedern und dem damaligen Obmann Josef Zipperle gegründet. Mittlerweile liefern über 300 Produzenten aus Meran und Umgebung ihre Äpfel an die CAFA, wo sie gelagert, sortiert, verpackt und in die...

„Das ist ja viel zu groß für meinen Hansl“, sagte einst Anna Gräfin von Meran und meinte damit das Mausoleum von Schenna, in dem ihr verstorbener Mann, Erzherzog Johann, 1869 beigesetzt wurde. Es zählt zu den außer­gewöhnlichsten Sakralbauten der Neugotik im 19. Jahrhundert und wurde aus rötlichem Sandstein und Granit vom Ifinger nach Plänen des Wiener Architekten Prof. Moriz Wappler gebaut. Heute ruht im Mausoleum an Johanns Seite seine geliebte Frau Anna Gräfin von Meran und in zwei separaten...

Werbung

Stadtwerke Meran - Für eine bessere Umwelt
Meran 2000 - Erlebe die Bergwelt hautnah

Kürzlich erschien im Raetia-Verlag das Buch von Birgit Eschgfäller „1968. Südtirol in Bewegung“. Die junge Autorin, die seit 2011 am Sozialwissenschaftlichen Gymnasium Meran unterrichtet, hat im Buch ein Stück jüngere Zeitgeschichte eingefangen. Weltweit war 1968 ein Jahr des Aufruhrs – auch in Südtirol. Das Aufbegehren der damaligen Jugend hat die Gesellschaft verändert. Es entstanden Alternativen zu den etablierten Parteien und erste sprachgruppenübergreifende Initiativen. Die Kultur- und...

Meraner Stadtanzeiger (MS): Wie lange ist es her, dass Sie persönlich einen Weiterbildungskurs besucht haben? Nicht allzu lange. Ich bin ja von Berufs wegen bei vielen eigenen Veranstaltungen dabei und da ich für den Programmbereich Kultur und Gesellschaft zuständig bin, sind das meistens auch Themen, die mich persönlich interessieren, z.B. am 22. Februar das quer.denken-Gespräch mit dem EU-Parlamentarier Martin Häusling über die EU-Landwirtschaftspolitik. Letztes Jahr habe ich aber auch eine Reihe von beruflichen...