Am 21. Juni erreicht die Sonne ihren mittäglichen Höchststand über dem Horizont, ab jetzt werden die Tage wieder kürzer. Die Sonne wendet sich während ihres scheinbaren jährlichen Laufs vom höchsten Stand, dem Wendekreis des Krebses, ab. Seit Urzeiten ist dies für die Menschen in Mitteleuropa der Anlass, die Sonnwendfeuer abzubrennen. Das Verb „wenden“ lässt sich in nahezu allen Lebenslagen verwenden : Man kann eine Seite wenden , kann ein Unglück abwenden , eine Regel anwenden , einen...

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad.“ Wenn dies einer gesagt hat, der durch Autos reich wurde, nämlich Adam Opel, so lassen wir uns gerne überzeugen. Am 3. Juni wird der Tag des Fahrrads begangen; er soll einen Anstoß geben, uns noch mehr mit dem Rad fortzubewegen. Wer viel Fahrrad fährt, heißt es, bleibt gesund – auch im Alter. Allerdings sind die Radfahrer eine Kategorie, die – nicht immer zu Unrecht – angefeindet werden:...

„Eroberer des Alls“ bezeichnete das „Wochenmagazin ff“ den in Latsch geborenen Raumfahrtunternehmer Manfred Fuchs. Er betreut als Hauptsponsor das Projekt „Satellit Max Valier“, an dem Schüler der Technischen Fachoberschulen von Bozen und Meran arbeiten. Das Weltall zu erobern scheint ein einzigartiges Unterfangen zu werden. Gibt es eigentlich nur ein einziges All oder doch mehrere davon? Im deutschen Wortschatz jedenfalls gibt es das All nur in der Einzahl. Das derzeit sprießende frische Laub gibt es auch...

Kürzlich wurden in Meran einige Straßenschilder durch neue ersetzt. Der Abgeordnete Minniti hat sofort Kritik daran geübt, nicht etwa weil die Beschilderung nicht den Normen entspräche, sondern weil die deutsche Bezeichnung vorangestellt ist. Die Schreibung der Straßennamen wird nicht immer einheitlich gehandhabt. Es fällt uns auf, dass sich die deutsche Schreibweise wesentlich von der italienischen unterscheidet. So wird die Peter-Mayr-Straße mit Bindestrichen geschrieben, die via Peter Mayr hingegen ohne. Es...

Werbung

Stube ida
Grünkultur Luther Meran

Man möchte meinen, das exotische Wort stamme aus Afrika, an Namibia und Mobutu denken wir vielleicht spontan. Falsch geraten, im Burggrafenamt ist der Begriff anzusiedeln, bei uns hier in Meran ist er ins Leben gerufen worden. Nachhaltige Mobilität im Burggrafenamt ist das erklärte Ziel des Projektes, womit man den Verkehr in den Griff bekommen will. Genau genommen ist diese Abkürzung ein Akronym, also ein Kurzwort, das aus den Anfangsbuchstaben mehrerer Wörter zusammengesetzt ist. Nach dem gleichen Prinzip sind die...

„Durnwalder soll bei den nächsten Landtagswahlen nicht mehr antreten.“ Ist dies eine Empfehlung an den Landeshauptmann, sich von der politischen Szene Südtirols zu verabschieden? Wohl eher ist der Zeitungsmeldung zu entnehmen, Durnwalder werde angeblich nicht mehr antreten. Vorsicht ist geboten, wenn wir uns des Modalverbs sollen bedienen: Es kann durchaus eine Aufforderung ausdrücken, es kann aber ebenso eine Nachricht oder eine fremde Behauptung beinhalten. „Die Schützen sollen den Toponomastik-Entwurf der...

„Steuern runter, Löhne rauf.“ Eher hätte man diese Titelzeile in der BILD-Zeitung vermutet als auf der ersten Seite der Südtiroler Tageszeitung. Gesundschrumpfen müssen wir, so wird uns das Sparen und Kürzen schöngeredet. Anscheinend hat der Schrumpfungsprozess auch schon in unserem Sprachgebrauch eingesetzt. Rauf und runter, rüber, rein und raus, diese verstümmelten Formen fassen zusehends Fuß in den Südtiroler Medien. Zusätzlich haftet diesen Kurzformen ein grundlegender Mangel an: Sie...

Eine Passauer Schuldirektorin hat kürzlich an ihrer Schule ein Verbot für die Grußwörter Hallo und Tschüss erlassen. Als respektlos empfinde sie die Grußwörter, begründete sie die Maßnahme und außerdem sei das norddeutsche Tschüss alles eher als bayrisch. Sie bemühe sich, ihren Schülern gute Umgangsformen zu vermitteln. Mit dem bodenständigen Grüß Gott sollen die Schüler angemessenen Respekt gegenüber den Lehrpersonen bezeugen, und wer sich damit nicht...

Werbung

Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung
Kirchsteiger Alm - Meran 2000

Das Europäische Parlament hat das Jahr 2012 unter den Leitspruch Active Ageing gestellt, also begehen wir heuer das Europäische Jahr für Aktives Altern . Wir sind aufgerufen, ein lebenswertes und aktives Leben auch in fortgeschrittenen Jahren zu führen. Jeder will es werden, aber keiner will es sein, nämlich alt. Alle wollen wir möglichst alt werden, dabei aber fit sein, jung aussehen, geistig und körperlich leistungsfähig bleiben. Die Anti-Aging-Welle verspricht uns die ewige Jugend, wofür wir die...

Dass die Jahre laufen, ist uns wieder zu Silvester deutlich bewusst geworden. Was sonst noch alles im Laufschritt eilt, darüber kann man nur staunen. „Wir verkaufen laufend frische Brötchen!“ Mit diesem Werbespruch lockt eine Bäckerei die Kunden an. Anscheinend bemüht sich der Bäcker dermaßen um seine Kunden, dass er sie flitzend zu erreichen versucht. „Wir halten laufend geöffnet“, stand letzthin am Eingang eines Betriebes. Wäre dieser ständig geöffnet, bräuchte gar...